UniStem Day Bochum 2017

 

Programm Unistem Day am 16. und 17. März 2017
Ruhr-Universität Bochum

Stammzellen – Alleskönner oder Teufelszeug? Unter diesem Motto bietet die Ruhr-Universität Bochum in Zusammenarbeit mit dem Institut für Kirche und Gesellschaft der Evangelischen Kirche von Westfalen zwei Aktionstage zum Thema Stammzellen an. Am ersten Tage lernen insgesamt 60 Schüler/innen der Jahrgangsstufen 11 und 12 an der Fakultät für Biologie und Biotechnologie eigenständig in praktischen Übungen Stammzellen in Kultur kennen. Weiterhin erhalten sie von Wissenschaftler/innen einen Einblick in den aktuellen Stand der Stammzellforschung. Am zweiten Tag erarbeiten sich die Schüler/innen im Alfried Krupp-Schülerlabor die mit der Stammzellforschung assoziierten ethischen sowie gesellschaftlichen Aspekte und diskutieren die damit verbundenen Fragen mit Expert/innen aus den Natur- und Geisteswissenschaften.

Programm 16. März 2017 – Tag 1

Begrüßung in der Fakultät für Biologie und Biotechnologie, Prof. Dr. Andreas Faissner, Standortsprecher Kompetenznetzwerk Stammzellforschung Nordrhein-Westfalen, Lehrstuhl für Zellmorphologie und Molekulare Neurobiologie, Ruhr-Universität Bochum
Vorlesung „Einführung in die Biologie der Stammzellen“, Prof. Dr. Stefan Wiese, Arbeitsgruppe Molekulare Zellbiologie, Lehrstuhl für Zellmorphologie und Molekulare Neurobiologie, Ruhr-Universität Bochum
Praktische Arbeiten im Labor
o Fibroblasten und Neurone
o Humane iPS-Zellen (hiPS-Zellen)
o Molekularbiologischer Nachweis des Pluripotenz-Markergens OCT4 in hiPS-Zellen
Gemeinsame Mittagspause in der Mensa
Erkundung des Campus – RUB-Rallye

17. März 2017 – Tag 2

Begrüßung im Alfried Krupp-Schülerlabor durch Dr. Kirsten Schmidt, Bereich Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Ruhr-Universität Bochum
Vorlesung „Ethische Beurteilung der Stammzellforschung“, Prof. Dr. Klaus Steigleder, Institut für Philosophie I, Ruhr-Universität Bochum
Workshops: Embryonale, adulte und induzierte Stammzellen aus ethischer Sicht
o Workshop 1: Embryonale Stammzellen
o Workshop 2: Induzierte pluripotente Stammzellen
o Workshop 3: Adulte Stammzellen
Podiumsdiskussion mit den Dozent/innen und Koordinatorinnen der beiden Veranstaltungstage
Stammzell-Quiz, Evaluierung und Verabschiedung

Koordinatorinnen:
Dr. Gudrun Kordecki, Institut für Kirche und Gesellschaft der Evangelischen Kirche von Westfalen, Schwerte
Dr. Jacqueline Reinhard, Lehrstuhl für Zellmorphologie und Molekulare Neurobiologie, Fakultät für Biologie und Biotechnologie, Ruhr-Universität Bochum

Dr. Kirsten Schmidt, Alfried Krupp-Schülerlabor, Bereich Geistes- und Gesellschafts-wissenschaften, Ruhr-Universität Bochum
Teilnehmende Schulen:
Carl-Humann-Gymnasium Essen
Lessing-Schule Bochum
Max-Planck-Gymnasium Gelsenkirchen

Kooperationspartner:
Alfried Krupp-Schülerlabor, Bereich Geistes- und Gesellschaftswissenschaften, Ruhr-Universität Bochum
Lehrstuhl für Zellmorphologie & Molekulare Neurobiologie, Fakultät für Biologie & Biotechnologie, Ruhr-Universität Bochum
Lehrstuhl für Christliche Gesellschaftslehre, Evangelisch-Theologische Fakultät, Ruhr-Universität Bochum
Institut für Kirche und Gesellschaft der Ev. Kirche von Westfalen, Schwerte



 

 

 
Max Delbrueck Centrum für Molekulare Medizin Berlin Kompetenznetzwerk Stammzellforschung NRW Partner Institutionen Bundesministerium für Bildung und Forschung VDI Technologiezentrum
© 2016 GERMANSTEMCELLNETWORK · DESIGN BY UNICOM · POWERED BY BYTEFOREST · SITEMAP