Förderprogramme


Boyalife, Science & Science Translational Medicine Award in Stem Cells and Regenerative Medicine

Boyalife, Science & Science Translational Medicine Award in Stem Cells and Regenerative Medicine

Science/AAAS and Science Translational Medicine have joined efforts with Boyalife to present the Award in Stem Cell and Regenerative Medicine. This annual prize will focus on research in the field of stem cells and regenerative medicine.
Application deadline: 1 March 2016
Prize money: US$ 25,000; Runner-up US$ 5,000

Eppendorf & Science Prize  for Neurobiology

 Eppendorf & Science Prize  for Neurobiology

The international Eppendorf & Science Prize for Neurobiology is awarded annually to one young scientist for the most outstanding neurobiological research based on methods of molecular and cell biology conducted by him/her during the past three years.
Application deadline: 15 June 2016
Prize money: US$ 25,000


BMBF Ausschreibung (Abgabetermin bereits abgelaufen)

 Richtlinie zur Förderung innovativer Stammzelltechnologien für die individualisierte Medizin
Veröffentlichung: 06. August 2015 - Abgabetermin einer Projektskizze: 30. November 2015 (abgelaufen)
Mit dieser Fördermaßnahme sollen präklinische Forschungs- und Entwicklungsarbeiten gefördert werden, die einen wesentlichen Beitrag leisten, das Potenzial neuer Stammzelltechnologien für die individualisierte Medizin zu erschließen. Die Fördermaßnahme ist Teil des Aktionsplans „Individualisierte Medizin: Ein neuer Weg in Forschung und Gesundheitsversorgung“ des Rahmenprogramms Gesundheitsforschung der Bundesregierung (http://www.bmbf.de/pub/BMBF_Aktionsplan_IndiMed.pdf).

Gefördert werden interdisziplinäre Forschungsverbünde, die darauf ausgerichtet sind, das Potenzial neuartiger Reprogrammierungstechnologien und iPS-Zellen für die Anwendung zu erschließen. Hierzu ist eine Bündelung von Expertisen aus der angewandten grundlagennahen und klinischen Forschung erforderlich, z. B. von Arbeitsgruppen aus den Lebenswissenschaften, der Medizin, der Pharmakologie und einschlägigen technischen Disziplinen. Die vorliegende Förderrichtlinie ist in die Module „Therapie“ und „Modell- & Testsysteme“ gegliedert.

Modul – Therapie
Gegenstand der Förderung ist die Entwicklung, Validierung und Standardisierung von Technologien und Verfahren für die therapeutische Nutzung von Reprogrammierungsstrategien, vor allem von humanen iPS-Zellen. Ziel sollte es sein, iPS- und anderen reprogrammierten Zellen einen Einsatz in klinischen Studien der Phase I zu ermöglichen oder sie diesem deutlich näher zu bringen.

Modul – Modell- & Testsysteme
In diesem Modul werden Vorhaben gefördert, die darauf ausgerichtet sind, das Potenzial von Reprogrammierungstechnologien mit humanen Zellen für die Entwicklung von in vitro-Krankheitsmodellen und Testsystemen zu erschließen. Im Fokus der Förderung stehen Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zur Etablierung, Validierung und Standardisierung von in-vitro-Krankheitsmodellen auf der Basis reprogrammierter humaner Zellen für die individualisierte Medizin. Diese sollen auch im Bereich der Medikamentenentwicklung und -testung anwendbar sein.

Weitere Informationen stehen zur Verfügung:  Richtlinie zur Förderung innovativer Stammzelltechnologien für die individualisierte Medizin.


 
Max Delbrueck Centrum für Molekulare Medizin Berlin Kompetenznetzwerk Stammzellforschung NRW Partner Institutionen Bundesministerium für Bildung und Forschung VDI Technologiezentrum
© 2016 GERMANSTEMCELLNETWORK · DESIGN BY UNICOM · POWERED BY BYTEFOREST · SITEMAP