iPSC Core Facility Helmholtz Zentrum München


Aufbau der iPSC Core Facility

Die Pluripotent Stem Cell Core Facility für humane induzierte Stammzellen des Helmholtz Zentrums München (HGMU) wurde Ende 2012 im Institut für Stammzellforschung (ISF) eröffnet.

Micha Drukker ist der Direktor der Facility und die Wissenschaftlerin Anna Pertek leitet das Tagesgeschäft.

Die Aufgabe der Core Facility ist den Wissenschaftlern, die an der Arbeit mit humanen induzierten pluripotenten Stammzellen (iPS Zellen) interessiert sind, das Know-how und die Expertise zur Verfügung zu stellen. Die Core Facility führt Arbeiten in vier Bereichen durch: i) Reprogrammierung somatischer Zellen und etablierte humane iPS Zelllinien zur Verfügung zu stellen, ii) Entwicklung und Optimierung von Reprogrammierung Technologien, iii) Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern an der HGMU und weltweit, sowie iv) Differenzierung von humanen iPS Zelllinien als Modellsysteme für Krankheiten und zur Werkstoffsuche.

 Link

 
Max Delbrueck Centrum für Molekulare Medizin Berlin Kompetenznetzwerk Stammzellforschung NRW Partner Institutionen Bundesministerium für Bildung und Forschung VDI Technologiezentrum
© 2016 GERMANSTEMCELLNETWORK · DESIGN BY UNICOM · POWERED BY BYTEFOREST · SITEMAP