Strategische Fachgruppen  Technologien

Technologien in der Stammzellforschung



Initiatoren: Frank Emmrich (Leipzig) und Andreas Bosio (Bergisch Gladbach)

Die rasante Entwicklung der Stammzellbiologie hat in den letzten 20 Jahren unsere Wahrnehmung der Zellbiologie verändert und erweckt Hoffnungen auf neue therapeutische Behandlungsmethoden. Dies wäre sicherlich ohne eine Reihe von neuen Technologien nicht möglich gewesen, die heutzutage Forscher in die Lage versetzen primäre Zellen routinemäßig zu extrahieren, zu kultivieren, zu sortieren, zu transduzieren und zu analysieren. Allerdings stehen viele dieser Technologien für den Einsatz in der Klinik und die Entwicklung von klinischen Produkten noch nicht zur Verfügung bzw. sind für diesen Einsatz noch nicht ausgereift. Darüber hinaus werden ständig neue Technologien für die Stammzellenforschung entwickelt, die neue Möglichkeiten eröffnen.

Die GSCN hat eine strategische Fachgruppe "Technologien in der Stammzellforschung" geschaffen, um die verstärkte Nutzung und Weiterentwicklung von neuen Technologien anzustoßen. Hier möchten wir Wissenschaftler und die Weiterentwicklung von Technologien unterstützen, indem wir uns mit folgenden Fragenstellungen beschäftigen:

  • Welche wichtigen (zukünftigen) Technologien ermöglichen ein besseres Verständnis und erleichtern oder rationalisieren:

    _ die Generation, Isolierung und Charakterisierung von Stammzellen?
    _ die Identifizierung, Isolierung und Vermehrung von Tumor-Stammzellen?
    _ die Ausbreitung (Expansion) und das Banking von Stammzellen?

    _ die Differenzierung von Stammzellen?
    _ die Transdifferenzierung somatischer Zellen?

    _ die Gentechnik in Stammzellen?
    _ die Verfolgung von Stammzellen und Stammzellnischen?

    _ die Übertragung der Stammzellforschung in die klinischen Anwendung?
    _ die Gewinnung von Stammzellen für pharmakologische Modulation?

    _ die Kontrolle , Qualität und Stabilität von Stammzellen?

  • Welche Biomarker und Assays sind am besten geeignet, um die verschiedenen Stammzellentypen zu definieren?

Da die Komplexität der Stammzell- Technologien immer mehr zunimmt, ist es wichtig, dass sich Experten zusammenschließen und Nachwuchswissenschaftlern Zugang zu den bestehenden Technologien verschaffen. Ein Ziel der strategischen Arbeitsgruppe ist es daher, die Interaktion zwischen Stammzellforschern zu fördern. Durch die Definition und Harmonisierung von interessanten Technologien und das Einbeziehen von entsprechenden Experten soll eine Plattform geschaffen werden, die es nicht nur erlaubt, sich im Team über komplexe wissenschaftliche Fragen auseinanderzusetzen, sondern die auch die zukünftige Entwicklung von Stammzelltechnologien beeinflusst und mitbestimmt.





Weitere Informationen:

 Modellorganismen (GSCN Jahresmagazin 2014/15)

 Analysen von Stammzellen (GSCN Jahresmagazin 2014/15)

 Bioinformatische Verfahren (GSCN Jahresmagazin 2014/15)

 Genom Editieren (GSCN Jahresmagazin 2014/15)

 Massenproduktion von Stammzellen (GSCN Jahresmagazin 2014/15)

 Stammzellbanken (GSCN Jahresmagazin 2014/15)

 3D-Druck von Geweben in Deutschland (GSCN Jahresmagazin 2014/15)

 
Max Delbrueck Centrum für Molekulare Medizin Berlin Kompetenznetzwerk Stammzellforschung NRW Partner Institutionen Bundesministerium für Bildung und Forschung VDI Technologiezentrum
© 2016 GERMANSTEMCELLNETWORK · DESIGN BY UNICOM · POWERED BY BYTEFOREST · SITEMAP